• Design Kamin Shop - stimmungsvolle Wärme

    Ein Kamin ist oft der Inbegriff für wohlige Wärme und stimmungsvolle Stunden am Kaminfeuer. Doch wer einen Kamin kaufen möchte steht am Anfang oft vor einer Vielzahl von Begriffen und einem breiten Angebot, was es zu durchdringen gilt. Darum haben wir Ihnen hier einige Informationen zusammengetragen, die Ihre Entscheidung beim Kamin kaufen erleichtern.
    Kamin-Shop: kamin günstig kaufen

    Kamin vs. Kaminofen kleine Typenkunde

    Wer einen Kamin bauen möchte wird in diesem Zusammenhang oft auch mit den Begriffen offener Kamin, Kaminofen oder auch nur Ofen konfrontiert. Doch es handelt sich hierbei nicht um Synonyme, sondern es verbergen sich wirklich unterschiedliche Ideen und Typen dahinter. Bei einem Kamin handelt es sich meist um ein offen zugängliches Feuer, bei dem die Gemütlichkeit und das spannende Spiel der Flammen im Vordergrund steht. Bei einem Ofen hingegen steht die Heizleistung im Vordergrund. Ein Kompromiss sind Kaminöfen oder Heizkamine, welche auch auf eine ausreichende Heizleistung ausgelegt sind, jedoch ggf. auch über eine Glasscheibe einsehbar bzw. befeuerbar sind.
    Einen Auswahl von Ethanolkaminen finden Sie auf dieser Seite. mehr...

Konvektionswärme vs. Strahlungswärme bei Kaminen und Kaminöfen

Wenn Speichermedien wie Kacheln, Schamotte oder Speckstein Wärme in langwelliger Form abgeben, spricht man wie bei der Sonne von Strahlungswärme. Diese Strahlungswäre erwärmt die Objekte auf welche sie trifft, die dann die Energie der Strahlen aufnimmt und teilweise wieder reflektiert. Es kann mit wenig Luftzirkulation und effizientem Energieeinsatz so ein angenehmes Raumklima geschaffen werden. Konvektionswärme hingegen ist eher kurzwellig und entsteht durch Erhitzen metallischer Flächen. Die Energie wird an die Luft übergeben, welche dadurch auch in Bewegung gesetzt wird, was sich zur Temperaturverteilung von größeren zusammenhängenden Räumen anbietet. Um ein angenehmes Wärmegefühl zu erzielen sind höhere Temperaturen im Vergleich zur Strahlungswärme notwendig.

Kamin Befeuerung - Brennstoff

Klassische Kamine werden mit Holz befeuert, was den bekannten Geruch, das lodernde Flammenbild und auch das typische Kamin-Knistern erzeugt. Holzkamine benötigen immer einen Rauchabzug bzw. Kaminschornstein. Da insb. (Miet-) Wohnungen jedoch nicht über einen Kaminanschluss verfügen, haben sich hier in den letzten Jahren vermehrt Ethanol Kamine durchgesetzt. Ein Bio Ethanolkamin benötigt keinen Rauchanschluss und kann unter Berücksichtigung entsprechender Sicherheitsanweisungen als dekoratives Flammenspiel zum Einsatz kommen. Eine ebenfalls sehr saubere und flexible Lösung sind Elektro Kamine. Elektrische Kamine werden immer beliebter, denn die Ingenieure haben es zwischenzeitlich geschafft, Kaminfeuer täuschend echt nachzuempfinden. Die Installation von einem Elektrokamin ist - ebenfalls wie ein Bioethanolkamin - genehmigungsfrei. Gas Kamine sind in Europa noch nicht so stark verbreitet, werden jedoch gerade im Außenbereich immer stärker nachgefragt.